Unsere Zukunft durch bessere Fragen gestalten

6  Jahren habe ich mich als Geschäftsführer eines Data-Analytics Unternehmen intensiv mit Daten, Fakten und Datenanalysen befasst. Die Qualität der Frage, die ich dem Computer stelle, hat direkten Einfluss auf die Antworten, die wiederum die Basis für meine Entscheidungen sind.

Diese Erkenntnisse motivieren mich dieses Thema zu beleuchten und die Leser meines Blogs zum Dialog aufzufordern.
Welche Auswirkungen wird es haben, wenn unsere Bildungssysteme den Menschen weniger „Know-how“, dafür umso mehr „Know-why“ beibringen werden?

Rückblick:
Meine neugierigen Enkel stellen viele Fragen – unaufhörliche Ströme von „Warum? – Warum nicht?“

Kommt Ihnen das bekannt vor?
Denken Sie an Ihre Zeit als Kind und in der Schule. Wahrscheinlich erhielten Sie die meiste Anerkennung oder Belohnung, wenn Sie die richtigen Antworten parat hatten. Später im Leben geht dieser Anreiz weiter. In Unternehmen belohnt man oftmals diejenigen, die Fragen beantworten, nicht diejenigen, die Fragen stellen. Oftmals ist es so, dass die Infragestellung der herkömmlichen Weisheit dazu führt, dass man dies als Bedrohung betrachtet.

Weil die Erwartungen für die Entscheidungsfindung von „erledige es bald, erledige es jetzt –  es hätte gestern gemacht werden sollen“ umfassen, neigen wir dazu, voreilige Schlüsse zu ziehen, anstatt weitere Fragen zu stellen. Der unglückliche Nebeneffekt, nicht genug Fragen zu stellen, ist eine schlechte Entscheidungsfindung.

Fazit:  „Die Kunst, Fragen zu stellen, neu erlernen.“

Mit dem Ziel, unsere Entscheidungsfindung zu verbessern, müssen wir langsamer werden und uns die Zeit nehmen, mehr – und bessere – Fragen zu stellen.
Im besten Fall werden wir zu besseren Schlussfolgerungen kommen. Im schlimmsten Fall werden wir später viel Nacharbeit vermeiden.

Warum Know-How in der Führung nicht mehr ausreicht?
Der Erfolg eines Unternehmens hängt nicht alleine vom „Know-how“, dem Fachwissen ab. Die Unternehmensführung der Zukunft konzentriert sich auf das „Know-why“:

  • Was ist der Sinn dessen was ich tue?
  • Welchen Werten unterliegt mein Handeln?

Know-why im Unternehmen
(Wir entwickeln neue Datengeschäftsmodelle für Ihr Unternehmen)
Neue Geschäftsmodelle werden zunehmend durch SmartData aktiviert

Inspirationen:
Vier Arten von Fragen
How great leaders inspire actions (Simon Sinek)

Meine Empfehlung:
Vom „Know-How zum Know-Why“ – Der Film „Die stille Revolution“

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Unsere Zukunft durch bessere Fragen gestalten

  1. HorstHom sagt:

    Guten Tag, lieben Dank für die interessanten Einblicke.
    Dieser Artikel hat mich am meisten interessiert.

    Ich hätte auch noch eine Ergänzung: http://www.fortbildungspunkte-kaufen.de

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.